FirstCry Parenting

Alle schwangeren Frauen freuen sich darauf, ihr Fälligkeitsdatum zu kennen. Der 40-wöchige Countdown ist eine lange Wartezeit, aber sie freuen sich auf den Tag, an dem sie ihre kleinen Engel in den Armen halten können. Ihr Gynäkologe würde das Fälligkeitsdatum ableiten, indem er eine einfache Berechnung basierend auf dem letzten Tag der letzten Periode vornimmt. Eine andere Möglichkeit, das Fälligkeitsdatum vorherzusagen, ist jedoch ein Schwangerschaftsultraschall, der heutzutage für Geburtshelfer sehr hilfreich ist, insbesondere wenn die Menstruationsgeschichte unbekannt ist.

WERBUNG

Es ist selbstverständlich, dass es einen geringfügigen Unterschied in der Vorhersage gibt, die mit Hilfe von Ultraschall gemacht wird, und in der Vorhersage, die auf der Menstruationsgeschichte basiert. Ultraschall gibt jedoch einen genaueren Einblick in die Entwicklung des Fötus, der auch helfen kann, das erwartete Lieferdatum (EDD) zu berechnen, insbesondere wenn das genaue Datum des letzten Menstruationszyklus nicht bekannt ist. Aber wie genau ist die Vorhersage durch Ultraschall? Wir werden dies und einige weitere Faktoren zur Bestimmung der EDD in diesem Artikel diskutieren. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

WERBUNG

Kann Ihr Schwangerschaftsultraschall Ihr Fälligkeitsdatum bestimmen?

Schwangerschaftsultraschall gibt der werdenden Mutter eine Vorstellung vom voraussichtlichen Liefertermin. Wie bereits erwähnt, stimmt das Fälligkeitsdatum, das aus dem letzten Menstruationszyklus berechnet wird, häufig nicht mit dem durch Ultraschall berechneten Fälligkeitsdatum überein. Die Genauigkeit der EDD durch Ultraschall hängt von mehreren Faktoren ab, wie dem aktuellen Stadium der Schwangerschaft, der Qualität der Maschine und der Position des Babys im Mutterleib. Daher kann man mit Sicherheit sagen, dass die Genauigkeit des Ultraschalls mit fortschreitender Schwangerschaft abnimmt. Daher können Ultraschalluntersuchungen nicht zu 100 Prozent korrekt und zuverlässig sein.

WERBUNG

Wann sollten Sie eine Ultraschalluntersuchung durchführen lassen, um das Fälligkeitsdatum zu bestimmen?

Ein Ultraschall kann helfen festzustellen, wie weit Sie in Ihrer Schwangerschaft gekommen sind, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Gynäkologen können es durch Ultraschallbildgebung nach sechs Wochen der Bestätigung der Schwangerschaft vorhersagen. Man sollte bedenken, dass mit fortschreitender Schwangerschaft eine große Lücke zwischen dem durch Ultraschall vorhergesagten voraussichtlichen Liefertermin und dem tatsächlichen Liefertermin bestehen kann.

Warum ist eine Ultraschalluntersuchung erforderlich, um das Fälligkeitsdatum zu bestimmen?

Die Frauen, die sich ihres Geburtsdatums sicher sein wollen, können sich nicht vollständig auf die manuelle Zervixkontrolle verlassen (eine manuelle Überprüfung durch den Arzt, um die Weichheit und Länge des Gebärmutterhalses mit dem Finger zu spüren), um das Datum der Lieferung zu bestimmen. Schwangere Frauen und Ärzte finden es besser geeignet, Ultraschalluntersuchungen durchzuführen, um den Gebärmutterhals und den Durchgang zu beurteilen, der sich öffnet und zeigt, ob Wehen möglich sind, wenn sie sich dem Fälligkeitsdatum nähert. Die Veränderungen, die im Gebärmutterhals auftreten, sind intern und nicht extern. Daher können transvaginale Ultraschalluntersuchungen helfen, die Form des Gebärmutterhalses aufzudecken und anzuzeigen, ob der Prozess der Entbindung begonnen hat. Eine genauere Schätzung des Fälligkeitsdatums hilft dem Arzt auch, medizinische Entscheidungen für die Gesundheit von Mutter und Kind zu treffen.

WERBUNG

Wie genau sagen Ultraschalluntersuchungen die Fälligkeitstermine voraus?

Schwangere Frauen erhalten heutzutage häufige Ultraschalluntersuchungen, da dies eine sichere Möglichkeit ist, die Messung des Gebärmutterhalses (der Passage, die der Geburt des Babys Platz macht) zu kennen. Die Scans helfen dem Gynäkologen auch dabei, abzuleiten, ob der Patient bald Wehen haben wird. Plus, Ultraschall ist schmerzlos und risikofrei, und das Baby auf dem Bildschirm zu sehen, ist auch eine angenehme Erfahrung. Obwohl alle Gynäkologen ein Fälligkeitsdatum angeben, Es ist nur ein vorläufiges Datum. Nur sehr wenige Frauen bringen ihre Babys zum erwarteten Fälligkeitstermin zur Welt. Daher ist auch die Genauigkeit des Fälligkeitsdatums durch Ultraschall nicht immer absolut korrekt. Die geschätzten Fälligkeiten, die durch Schwangerschaftsscans berechnet werden, werden manchmal als falsch befunden, obwohl die Techniker Experten auf ihrem Gebiet sind.

Kann sich Ihr Fälligkeitsdatum während der Schwangerschaft ändern?

Früher Ultraschall hat eine vernachlässigbare Fehlerspanne bei der Bestimmung des Fälligkeitsdatums. Im Allgemeinen haben die Gynäkologen keine Möglichkeit, den genauen Zeitpunkt der Empfängnis zu kennen. Daher wird die Schwangerschaft ab dem ersten Datum der letzten Menstruation berechnet. Der Arzt kann das Fälligkeitsdatum basierend auf dem Ergebnis des ersten Ultraschalls ändern, was ziemlich zuverlässig ist. In den meisten Fällen tritt das um mehr als eine Woche abweichende Datum meist im ersten Trimester auf. Wenn aufeinanderfolgende Ultraschalluntersuchungen einen konsistenten Fortschritt des Fötus ohne Anzeichen von Problemen zeigen, besteht kein Grund zur Sorge, wenn der Arzt aus irgendeinem Grund das Fälligkeitsdatum ändert.

WERBUNG

Ein Arzt spricht mit einer schwangeren Frau

Sagen Scans in der frühen Schwangerschaft das Fälligkeitsdatum genauer voraus als die Scans in der späteren Schwangerschaft?

Es wurde allgemein beobachtet, dass während der gesamten Schwangerschaft jeder Ultraschall ein anderes Fälligkeitsdatum zeigt. Frühe Schwangerschaftsscans sind genauer als die letzteren, um das Fälligkeitsdatum vorherzusagen. Daher beziehen sich Ärzte auf die Daten und Messungen, die beim ersten Ultraschall vorhergesagt wurden. Wenn zwischen der 18. und 28. Schwangerschaftswoche ein Ultraschall durchgeführt wird, kann sich die Fehlerquote auf eine oder zwei Wochen (minus oder plus) erhöhen. Da das Baby immer größer wird, wird es schwieriger, das erwartete Fälligkeitsdatum genau vorherzusagen. In den späteren Stadien der Schwangerschaft sind Ultraschallmessungen daher nicht förderlich. Eine bessere Schätzung der Fälligkeiten kann eine sicherere Lieferung gewährleisten.

WERBUNG

Welches Fälligkeitsdatum ist genauer – LMP (Letzte Regelblutung) oder Ultraschall?

Ultraschalluntersuchungen werden aus mehreren Gründen durchgeführt. Sie werden verwendet, um ein angemessenes und angemessenes Wachstum des Fötus zu dokumentieren und sicherzustellen. Der Ultraschallbericht enthält Messungen des Bauches des Fötus, Kopf, Oberschenkel, und Informationen über das Fruchtwasser. Details über die Embryonalentwicklung, wie sie durch Ultraschalluntersuchungen gezeigt werden, sind genauer, da Sie jedes Stadium der Schwangerschaft sehen können.

Die Vorhersage des Fälligkeitsdatums bei LMP hängt davon ab, wie regelmäßig Ihr Menstruationszyklus ist. LMP kann sich unterscheiden, wenn der Körper unter Stress steht oder von kleineren oder größeren Krankheiten betroffen ist. Die von „Pregnancy Wheels“ verwendete Methode zur Berechnung des geschätzten Fälligkeitsdatums basierend auf dem LMP wird durch Hinzufügen von 280 Tagen zum ersten Tag der letzten Regelblutung durchgeführt. Wenn das Datum nicht bekannt ist, kann die Verwendung von LMP zur Festlegung des Datums die Dauer der Schwangerschaft überschätzen.

Somit unterscheidet sich das mit Hilfe von Ultraschall vorhergesagte Fälligkeitsdatum von dem auf LMP basierenden. Die Ultraschalluntersuchung ist in den meisten Fällen vergleichsweise genau, insbesondere wenn die Scans zwischen sechs und zehn Wochen durchgeführt werden. Entscheidungen, die auf Sonographie im dritten Trimester basieren, könnten problematisch sein. Der Gynäkologe würde dann eine genauere Überwachung erfordern, um den erwarteten Liefertermin abzuleiten, was oft, ist nutzlos, da das Datum selten übereinstimmt.Ultraschall, auch Sonogramm genannt, ist ein pränataler Test, der von den meisten Gesundheitsdienstleistern verwendet wird, um die Gesundheit und Entwicklung des Fötus zu überprüfen. Eine gesunde Schwangerschaft dauert in der Regel 40 Wochen ab dem Datum der letzten Regelblutung, es wird jedoch beobachtet, dass Babys zwischen der 37. und 42. Tatsächlich gibt es keine zuverlässige Methode, um genau zu sagen, wann ein Baby geboren wird. Die Berechnung des Empfängnisdatums ist nur ein geschätztes Datum. Die Welt der Schwangerschaft und Geburt hat sich mit vielen wissenschaftlichen Fortschritten auf diesem Gebiet revolutioniert. Bei assistierten Reproduktionsverfahren können die Berechnungen genau durchgeführt werden, bei der natürlichen Empfängnis ist dies jedoch nicht der Fall. Ein optimaler Weg, um das Gestationsalter zu bestimmen, sind Ultraschalluntersuchungen während des ersten Trimesters. Daher kann Ultraschall als Schlüsselinstrument zur Bestimmung des geschätzten Fälligkeitsdatums sowie zur Bestätigung der Gesundheit des Fötus bezeichnet werden.

WERBUNG

WERBUNG

Leave a Reply