Willy Wonka

Willy Wonka & die Schokoladenfabrikbearbeiten

Hauptartikel: Willy Wonka & die Schokoladenfabrik

Willy Wonka (dargestellt von Gene Wilder) hat fünf goldene Tickets unter seinen berühmten Wonka-Riegeln versteckt. Die Finder dieser speziellen Tickets erhalten eine vollständige Tour durch seine streng bewachte Süßwarenfabrik sowie einen lebenslangen Vorrat an Schokolade. Während der Tour verführt Wonka jedes der bösen Kinder, seine Befehle mit etwas zu missachten, das mit ihren individuellen Charakterfehlern zusammenhängt. Eines nach dem anderen verschwindet jedes Kind von der Tour, bis schließlich Charlie Bucket das einzige verbleibende Kind ist. Charlie und Opa Joe sind zu diesem Zeitpunkt jedoch auch der Versuchung erlegen und probieren Fizzy Lifting Drinks, Mr. Wonkas experimentelle Getränkelinie, die dem Trinker die Kraft gibt, vorübergehend zu schweben. Die Getränke, immer noch zu stark, brachten Charlie und Opa Joe dem Tod nahe.Wonka informiert Charlie, dass die Tour vorbei ist, entlässt ihn und Opa Joe abrupt und verschwindet in seinem Büro, ohne den versprochenen Hauptpreis eines lebenslangen Vorrats an Schokolade zu erwähnen. Beide gehen in Wonkas Büro, um ihn zu konfrontieren. Opa Joe fragt nach dem Preis, aber Wonka sagt ihm, dass Charlie ihn nicht erhalten wird, weil er gegen die Regeln verstoßen hat, und bezieht sich wütend auf die Verfallsklausel des Vertrages, den die Ticketinhaber zu Beginn der Tour unterzeichnet haben. Charlies Trinken der kohlensäurehaltigen Lifting-Drinks war Diebstahl, also verletzte er den Vertrag und bekommt nichts. Wonka entlässt sie dann mit einem wütenden: „Guten Tag, Sir!“ Opa Joe beschimpft ihn wütend, weil er die Hoffnungen seines Enkels zerstört hat, aber Wonka ist ungerührt und entlässt ihn wütend wieder.Opa Joe schwört, sich an Wonka zu rächen, indem er den ewigen Gobstopper an Slugworth (Wonkas Hauptkonkurrent) verkauft, aber Charlie beschließt, den Gobstopper an Wonkas Schreibtisch zurückzugeben. Wonka erzählt ihm freudig, dass er seinen Test bestanden hat, setzt seinen Hauptpreis wieder ein, entschuldigt sich dafür, dass er Charlie durch die Tortur gebracht hat, und enthüllt, dass Slugworth, der die Kinder ausspioniert hatte, tatsächlich sein eigener verkleideter Angestellter war.Das Trio betritt den Großen Gläsernen Aufzug, der hoch in den Himmel ragt, als Wonka enthüllt, dass der Hauptpreis wirklich die gesamte Fabrik und das Geschäft ist, die Charlie bekommen wird, wenn Wonka in Rente geht, und in der Zwischenzeit Charlie und seine ganze Familie wird in die Fabrik ziehen. Wonka erinnert Charlie daran, nicht zu vergessen, was mit dem Mann passiert ist, der alles bekommen hat, was er jemals wollte: „Er lebte glücklich bis ans Ende seiner Tage.“

Charlie und die Schokoladenfabrikbearbeiten

Hauptartikel: Charlie und die Schokoladenfabrik (Film)

Willy Wonka (dargestellt von Johnny Depp als Erwachsener und von Blair Dunlop in seiner Jugend) ist wieder einmal der Besitzer einer berühmten Schokoladenfabrik. Aufgrund von Problemen mit der Industriespionage hat er alle seine Mitarbeiter entlassen, darunter Charlies Opa Joe, und jahrelang den Zugang der Öffentlichkeit zu seiner Fabrik gesperrt. Wonka kündigt einen Wettbewerb an, bei dem fünf goldene Tickets unter den Verpackungen von Wonka-Bars auf der ganzen Welt versteckt wurden. Die Finder erhalten jeweils eine Führung durch die Fabrik und eine lebenslange Versorgung mit Schokolade; zusätzlich, Ein Gewinner erhält am Ende der Tour einen Sonderpreis. Charlie ist der letzte, der ein Ticket findet.

Am Tag der Tour begrüßt Wonka die Gewinner und die sie begleitenden Erwachsenen an den Werkstoren und führt sie durch das Gelände. Einer nach dem anderen, Alle Kinder außer Charlie erliegen den Versuchungen von Wonka und werden von der Tour entfernt. Wonka bietet Charlie die Möglichkeit, mit ihm in der Fabrik zu leben und zu arbeiten, und erklärt, dass der Zweck des Wettbewerbs darin bestand, einen Nachfolger zu finden, der nach seiner Pensionierung den Eigentümer übernimmt. Wonka erwartet jedoch, dass Charlie seine Familie für immer verlässt und die Familie als Hindernis für die kreative Freiheit eines Chocolatiers sieht.Wonkas Einstellung und Überzeugungen stammen aus einer unruhigen Kindheit, in der sein Vater Wilbur, ein prominenter Zahnarzt, ihm verbot, Süßigkeiten zu essen, und ihn dazu brachte, eine große, umständliche Zahnspange zu tragen, um seine Zähne in gutem Zustand zu halten. Wonka probierte eines Tages heimlich Süßigkeiten und war sofort begeistert, von zu Hause weglaufen, um eine Karriere bei der Herstellung zu verfolgen. Als er nach Hause zurückkehrte, stellte er fest, dass Wilbur das ganze Haus an einen unbekannten Ort gebracht hatte.Charlie lehnt das Angebot ab, woraufhin Wonka in eine tiefe Depression fällt, die seine Kreativität schwächt und sein Geschäft leiden lässt. Mit Charlies Hilfe findet Wonka Wilbur und stellt fest, dass dieser wirklich stolz auf ihn ist, nachdem er jeden Nachrichtenausschnitt von Wonkas Erfolg gespeichert hat. Die beiden versöhnen sich und Wonka lädt die ganze Bucket-Familie ein, in der Fabrik zu leben.

Epic Movie (2007)Bearbeiten

Diese Version des Charakters (dargestellt von Crispin Glover) ist eine Parodie auf Johnny Depps Darstellung von Willy Wonka aus dem Film von 2005 und lädt die vier Hauptprotagonisten in seine Schokoladenfabrik ein, wo Wonka seine Handlung enthüllt, um sie alle als besondere Zutat für seine Leckereien zu verwenden.

GobstopperEdit

In einem Trailer für den falschen Horrorfilm Gobstopper ist Willy Wonka (dargestellt von Christopher Lloyd) ein psychotischer Serienmörder, der eine Gruppe von Teenagern in seine Fabrik gelockt hat, um sie als geheime Zutat für seine Produkte zu verwenden, und versucht, sie mit Hilfe einiger kannibalistischer Oompa-Loompas zu ermorden. Zuvor hatte er versucht, Slugworth zu töten, und ihn in der Fabrik gefangen genommen.

2013 musikalische Adaptionbearbeiten

2013 wurde ab dem 25.Juni 2013 eine Adaption des Romans im Theatre Royal Drury Lane produziert. Willy Wonka in dieser Produktion stammt von Douglas Hodge. In dem Stück beschließt Wonka, seine Fabrik für fünf Kinder zu öffnen, die eines von fünf goldenen Tickets finden können, die in den Verpackungen von Wonka-Bars versteckt sind. Das Spiel beginnt damit, dass Charlie in einem großen Müllhaufen nach Gegenständen sucht, die „fast perfekt“ sind.

Später geht er nach Hause und wir sehen die Gewinner des Golden Tickets auf einem übergroßen Fernseher mit Schauspielern darin. Sobald alle Tickets gewonnen sind, lädt Willy Wonka die Kinder in seine Fabrik ein, wo er dann jedes von ihnen mit einer Schwäche verführt. Schließlich ist nur noch Charlie übrig. Willy Wonka und Charlie besteigen Wonkas „Great Glass Elevator“, der über dem Publikum abhebt.

Tom und Jerry adaptionbearbeiten

Hauptartikel: Tom und Jerry: Willy Wonka und die Schokoladenfabrik

Im Jahr 2017 wurde ein Animationsfilm mit Tom und Jerry in einer Adaption des Films von 1971 veröffentlicht. Die Haupthandlung stammt größtenteils wörtlich aus dem Film von 1971, und so wird Wonka (gesprochen von JP Karliak) weitgehend genauso dargestellt wie in dieser Adaption. Während der Tour, Wonka wird misstrauisch, dass einer der Gäste eine Katze in die Fabrik geschmuggelt hat, nachdem er Fellstücke von Tom gesehen hat, der zusammen mit Jerry zuvor von Charlie adoptiert worden war, und schlich sich in die Fabrik, um zu stoppen, was sie für Slugworth halten, der plant, es Wonka zu stehlen.Wonka bemerkt schließlich Tom und Jerrys Anwesenheit und beschuldigt Charlie, sie in die Fabrik geschmuggelt zu haben (zusammen mit seinem Diebstahl der kohlensäurehaltigen Lifting-Drinks), um zu rechtfertigen, dass er ihm die lebenslange Lieferung von Schokolade verweigert, obwohl sich dies auch als Teil des gleichen Tests herausstellt, den Charlie durchgemacht hat. Zusätzlich, Diese Version bestätigt, dass Wonka und „Slugworth“ von Anfang an beabsichtigt hatten, Charlie zum nächsten Besitzer der Fabrik zu machen, Etwas, das von den anderen Versionen der Geschichte nicht eindeutig bleibt.

Leave a Reply